Rechtsanwalt in Gladbeck

Hallo!

Ich bin Gerhard Dorka, Ihr Rechtsanwalt
für das Familienrecht, das Arbeitsrecht und das Mietrecht.

Mehr über mich erfahren Sie hier.

Hallo!

Ich bin Thomas Wings, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht. Ich verteidige Sie in Strafsachen und berate im Verkehrsrecht und Arbeitsrecht.

Mehr über mich erfahren Sie hier.

Hallo!

Ich bin Moritz Schmitz
und vertrete Sie in allen Bereichen des Sozialrechts und verteidige Sie in Strafsachen.

Mehr über mich erfahren Sie hier.

Letzte Blog-Posts

  • Führen Serienstrafverfahren zur Befangenheit?

    Zur Zeit laufen vor dem Amtsgericht Gelsenkirchen-Buer zahlreiche Verfahren gegen verschiedene Schalkefans, denen vorgeworfen wird, beim Spiel gegen Eintracht Frankfurt Ende 2012 bengalische Fackeln entzündet und hochgehalten zu haben. Außerdem sei ein zuvor präsentiertes Protestbanner, mit dem auf ein ungerechtfertigtes Stadionverbot hingewiesen worden sei, in Brand gesetzt worden. Einige StadionbesucherInnen hätten Atemwegsbeschwerden davon getragen. Angeklagt wurden […]

    Weiterlesen

  • “Ich geh jetzt”

    Im ersten Strafprozess nach dem Urlaub muss man irgendwie wieder rein kommen ins Alltagsgeschäft. Man verlernt zwar in drei Wochen nicht das Verteidigen, aber schließlich ist der Urlaub dazu da, juristische Dinge aus dem Kopf zu verbannen. Und nun geht es wieder um was. Um nicht weniger als ein paar Jahre in Freiheit oder Unfreiheit […]

    Weiterlesen

  • Trennung als Bewährungsauflage

    Beziehungstaten sind nichts außergewöhnliches. Bei den Gewaltdelikten stehen sie in meiner internen, gefühlten Statistik ganz weit oben. Fast alle Gewaltdelikte haben irgendetwas mit Beziehungsunfähigkeit und Eifersucht zu tun. Oft sind diese Beziehungen nach einer Tat beendet. Nicht ganz selten kommt es aber auch vor, dass der oder die Verletzte wieder zum Verletzer zurückkehrt. Man fasst sich […]

    Weiterlesen

  • Der Spermalieferant

    Gestern las ich im Kölner Stadtanzeiger ein Interview mit einem anonym bleiben wollenden Angestellten der JVA Köln. Es ging im Wesentlichen darum, dass in den Knast zahlreiche Dinge eingeschmuggelt würden und diese unter den Häftlingen gehandelt werden. Zu den beliebtesten Gütern gehören Gras (In-House-Preis: 40 Euro pro Gramm), Wodka (50€) oder Telefone (200-250€). Der Wachmann […]

    Weiterlesen

  • Landrecht und Gerechtigkeit

    Ist es eigentlich gerecht, wenn ein und dieselbe Sache je nach Landstrich, in welchem man sich gerade in Deutschland befindet, anders ausgeurteilt wird? Oder sogar das Verfahren individuell gestaltet wird? Jüngst durfte ich wieder einmal im Kölner Einzugsgebiet verteidigen. Prinzipiell verteidige ich gerne in dieser Gegend – die Leute sind meist fröhlich und witzig, als […]

    Weiterlesen

  • Richterin: “Ich bin dann mal weg”

    In einem etwas merkwürdigen Fall wurde dem Mandanten Fahren unter Alkoholeinfluß sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis vorgeworfen. In der ebenfalls etwas merkwürdigen Hauptverhandlung stritten wird uns vor allem um die rechtliche Frage, ob tatsächlich ein Fahren ohne Fahrerlaubnis vorliegt. Man konnte letztlich für beide Auffassungen ganz gute Argumente finden, die wir uns einander vorhielten – also […]

    Weiterlesen

  • Der junge Richter und das Tonprotokoll

    Neulich kam ich mit einem jungen und durchaus engagierten Amtsrichter in einer kurzen Verhandlungspause ins Plaudern über die Protokollführung. Er bedauerte, dass man die Hauptverhandlung nicht einfach akustisch aufzeichnen könnte. Ich bedauerte aus vollster Überzeugung mit und betonte, dass es aus Anwaltssicht ein Jammer sei, wenn man keine Tonaufnahmen von Strafverhandlungen hätte. „Nicht nur aus Anwaltssicht“ […]

    Weiterlesen

  • Ein grottenfalsches Urteil…

    …sage nicht ich, sondern sagt die Richterin über ihr eigenes Urteil. Sie steht auf, verkündet ihr Urteil und beginnt die Urteilsbegründung mit dem Satz: “Dieses Urteil ist grottenfalsch”. Nun, so ein Beginn einer Urteilsbegründung ist durchaus ungewöhnlich. Ehrlicherweise muss ich sagen, dass ich mir diesen erfrischenden Satz bei einer Menge Urteilsbegründungen wünschen würde. In diesem […]

    Weiterlesen

  • Kann man mal lesen

    Zu Ostern verirren sich traditionell nur wenige Leserinnen und Leser in die Blogosphäre. Denjenigen, die es bis hierhin geschafft haben, wünsche ich nicht nur ein paar ruhige und entspannte Tage, sondern möchte auch dieses Interview von den Ruhrbaronen ans Herz legen, die mich jüngst zu dem Verein “Königsblaue Hilfe” befragt haben. Viel Vergnügen beim Lesen […]

    Weiterlesen