Kosten

Was kostet der Anwalt?

Was ein Anwalt kostet, steht zunächst mal in einem komplizierten Gesetz, dem RVG („Rechtsanwaltsvergütungsgesetz“). Allerdings ist wie in anderen Situationen auch hier vieles eine Sache der Vereinbarung zwischen Anwalt und Mandant. Wenn Sie sich also nicht sicher sind, ob Sie sich guten Rat leisten können, dann zögern Sie nicht und fragen uns erst einmal unverbindlich, was Sie unsere Arbeit kostet. Auch wenn es im Volksmund heisst „der Anwalt lässt sich schon für die Begrüßung bezahlen“ – für uns gilt dieser Satz ganz sicherlich nicht.

Es gibt auch in vielen Fällen die Möglichkeit, daß Sie nicht selbst ihren Anwalt zahlen müssen. Natürlich werden wir Sie sofort darauf hinweisen, wenn Ihr Fall ein solcher ist. Vielleicht sind Sie berechtigt, Prozeßkostenhilfe oder Beratungshilfe in Anspruch zu nehmen. Oder aber Sie haben das Recht, sich einen Rechtsanwalt Ihrer(!) Wahl als Pflichtverteidiger beiordnen zu lassen. Vielleicht übernimmt auch Ihre Rechtsschutzversicherung die Kosten des Verfahrens. Und auch Ihr „Gegner“ kann schließlich verpflichtet sein, Ihren Anwalt zu zahlen. Wir werden diese Fälle immer prüfen, da wir Ihnen wenn möglich immer die finanzielle Last eines Verfahrens ersparen möchten.

Auch ist jederzeit der Abschluß einer Honorarvereinbarung möglich.

Sprechen Sie mit uns darüber!

Wenn Sie Beratungshilfe in Anspruch nehmen wollen (das frühere, aber unschöne Wort dafür war “Armenrecht”), dann bitten wir Sie, zu Ihrem Amtsgericht zu gehen und dort einen Beratungshilfeschein zu beantragen. Mit diesem kommen Sie dann zu uns.

2 Responses to “Kosten”

  1. Jacqueline 22. Mai 2016 at 15:09 #

    Herr wings ist ein super toller Rechtsanwalt. Egal wie die Lage Grad ist er hat immer ein Ohr und hört jemanden zu er Hilft wo er nur kann auch wenn die Situation Grad nicht einfach sei er versteht ein und versucht was er nur machen kann.

    Mit freundlichen grüßen fr.Ehrlich

    • Stefanie Lehmann 24. Februar 2017 at 12:27 #

      Herr Wings scheint laut dieser Homepage so engagiert zu sein für Recht und Gerechtigkeit zu sorgen. Ich habe allerdings beim Kollegen Herrn Dorka eine Strafsache in Bearbeitung, in der die Kanzlei eine Prozessfrist vertreichen ließ. Dies kann belegt werden kann. Für mich resultiert daraus nicht nur eine Bestrafung in einer Sache, die ich nicht getan habe, ich soll mittlerweile 4 Wochen darauf warten, dass die Haftplichtversicherung der Kanzlei für die Schäden aufkommt. Dennoch passiert nichts. Wird die Strafe allerdings nicht gezahlt, muss ich ins Gefängnis. Unschuldig! Wäre doch toll, wenn Herr Wings seinem Kollegen hier mal unter die Arme greifen würde. Immerhin ist das hier nachweislich die Schuld der Kanzlei gewesen. Als nächstes wird mir die Ladung zum Haftantritt zugestellt. Auch ein Anruf oder eine Email wäre schön.

Schreibe einen Kommentar