Archive | Oktober, 2012

“Ohne Anwalt geht es schneller”

Der Tagesablauf im Leben eines Versicherungsfalls: 12 Uhr: Der zukünftige Mandant baut einen Verkehrsunfall. Die Schuld des Gegners ist relativ deutlich. 13 Uhr: Der Mandant lässt sein Fahrzeug von einem KfZ-Sachverständigen begutachten. 14 Uhr: Der Mandant sitzt in meinem Büro und beauftragt mich mit der Regulierung. 15 Uhr: Ich recherchiere die Versicherung des Gegners, rufe […]

Derbytime (Strafrechtsedition)

Morgen ist es wieder soweit. Der glorreichste Verein der Welt muss in die Nähe von Lüdenscheid reisen, um dort die Vormachtstellung in der Tabelle auch auf dem Platz zu untermauern. Mit dem Verein fahren auch viele tausende Fans nach -nennen wir es beim Namen- Dortmund. Auch dort warten schon einige Tausend, so dass die örtliche […]

Schwache, bayerische Justiz

Ein Fall aus Bayern, für den das Wort Skandal zu milde ist und bei der die Geisteshaltung der handelnden Justizverantwortlichen mindestens bedenklich ist. Was ist passiert: Laut eines Berichts aus der Mainpost wurde ein Verteidigerkollege aus Würzburg vor dem dortigen Amtsgericht wegen übler Nachrede angeklagt und zu einer Geldstrafe von 20 Tagessätzen (hier: 3000€) verurteilt. Er […]

Briefbomben für den Staatsanwalt

Als Anwalt steht man ja prinzipiell mit einem Bein selber im Knast. Erst recht als Verteidiger. So ist Strafvereitelung bekanntlich strafbar (§ 258 StGB) und wie könnte man den Beruf des Verteidigers anders umschreiben, als professioneller Strafvereiteler zu sein. Aber man kann sich auch auf eher ungewöhnliche Art der Gefahr einer Selbstverhaftung zuführen: Da verteidigte […]

Der Mandant, der mich beklaute

Ja, ist schon passiert. Sogar schon öfters. Ich erinnere mich an den ersten dieser Fälle, in dem ich den seinerzeit als Dolmetscher den eigentlichen Mandanten begleitenden Dieb (der wiederum selber früher auch schon Mandant war) noch am Abend des Diebstahls anrief und darauf hinwies, dass er versehentlich mein Mobiltelefon eingesteckt habe. Könne passieren und er […]

Alltäglicher Richter-Rechtsbruch

Die Vorschrift, gegen die Richterinnen und Richter nach meiner internen gefühlten Statistik am häufigsten, nämlich nahezu immer, verstoßen, ist die des § 306 II StPO. Dort heisst es: Erachtet das Gericht oder der Vorsitzende, dessen Entscheidung angefochten wird, die Beschwerde für begründet, so haben sie ihr abzuhelfen; andernfalls ist die Beschwerde sofort, spätestens vor Ablauf […]