Archive | September, 2012

Kurzer Prozess

Wie im gestrigen Beitrag oder auch vom bloggenden Kollegen Will angedeutet, gilt im Jugendstrafrecht ein spezielles Beschleunigungsgebot. Soll heissen, nach dem Gesetzeswillen soll die Strafe der Tat auf dem Fuße folgen. Im Jugendstrafrecht kommt es schließlich in erster Linie auf den sogenannten Erziehungsgedanken an, § 2 JGG und erst nachrangig auf Gründe, die bei einem […]

Hartnäckigkeit kann sich lohnen

Heute berichte ich mal über den Fortgang einer Sache, über die ich schon in der Vergangenheit bloggte. Mache ich ja viel zu selten – Gründe dafür sind Vergeßlichkeit und die Unlust über Dinge zu schreiben, bei denen ich große Töne spucke und dann die Justizfaust ins Gesicht bekomme. Über erfreuliche Dinge schreibt sich’s halt leichter. […]

Passwortverräter

Gestern lief zum ersten Mal der neue Tatort aus Dortmund. Nun ja, ein wenig viel Klischees für 90 Minuten, aber gut. Dortmund ist das Stichwort – nicht alles, was von dort kommt, ist unlustig. Im Gegenteil – scheinbar sitzen dort in der Staatsanwaltschaft Personen mit einem ordentlichen Sinn für Humor. Vor einigen Wochen bekam ich […]

Freikaufen

In meinem Büro drückt man mir einen Bündel Geldscheine in die Hand mit der Bitte, die inhaftierte Mandantin freizukaufen. Jetzt nicht in dem Sinne, dass ich zur Staatsanwaltschaft rennen soll und dort ein neues iPhone für den Sachbearbeiter in Aussicht stelle, damit die Mandantin rasch frei kommt. Die Mandantin sitzt “lediglich”, weil sie eine Geldstrafe […]

Verteidiger sorgt für schnelle Inhaftierung

Skandalüberschrift! Der noch viel größere Skandal ist aber: Dieser Verteidiger ist der Blogbetreiber selbst. Dem ganzen liegt leider ein nicht lustiger Sachverhalt zu Grunde: Es geht um einen Mandanten, dem es auf Grund seiner Schwerstabhängigkeit von Heroin hundeelend geht. Er ist regelrecht ein Häufchen Elend. Ihm werden die typischen Beschaffungsdelikte vorgeworfen, allesamt kleinere Ladendiebstähle. Eine […]

Mit Juristen stimmt was nicht

Juristen sind mitunter im Vergleich zur Durchschnittsbevölkerung verhaltensauffällig. Meine Freunde und Familie wissen das. Sie kennen mich. Eine befreundete Referendarin musste das an ihresgleichen erkennen. Einmal pro Woche fanden ihre Arbeitsgemeinschaften, die Teil der Ausbildung im Referendariat sind, rund 50 Kilometer vom Ausbildungsort entfernt statt. Die Referendarinnen und Referendare bildeten dazu Fahrgemeinschaften; natürlich gegen exakteste […]

Der Richter auf Seite 1

Die Sache ist schon ein paar Jahre her, aber nichtsdestotrotz eine rundherum amüsante Angelegenheit. Ausgangspunkt war ein Mandant, der etwas zu schnell und etwas zu dicht aufgefahren war. Dafür kassierte er satte 750€ Geldbuße und ebenso saftige drei Monate Fahrverbot. War alles gar nicht so, sagt der Mandant, also ziehen wir vor Gericht. Es folgte […]

Pflichtverteidiger bei Intelligenzminderung?

Es ist eine Zwickmühle: Man hat einen wenig intelligenten Menschen vor sich als Mandanten sitzen, der natürlich auch über kein Geld verfügt und zu alledem noch angeklagt ist. Will man nicht umsonst arbeiten, muss man als Verteidiger zusehen, sein Pflichtverteidiger zu werden. Für die Nichtjuristen: Wenn man angeklagt ist, hat man unter bestimmten, teils schwammigen […]